Artemis - Praxis für Naturheilkunde

Baunscheidt-Therapie:


Willkommen bei der Akupunktur des Westens

Carl Baunscheidt (1809 - 1873) entwickelte ca. 1848 dieses ausleitende Verfahren, nachdem er feststellte, dass seine von Gicht und Arthritis geplagte Hand nach massivem Mückenstechen sich erholte. Er entwickelte daraufhin ein Nadelgerät, den Lebenswecker, mit dem er die Haut leicht perforierte um sie anschließend mit dem Baunscheidt-Öl - ein histaminhaltiges Arznei-Öl - zu benetzen. Dies kam der Einwirkung des Mückenstechens sehr nahe und war genauso effektiv.
Baunscheidtieren hilft effektiv bei rheumatischen Erkrankungen, Gicht, Migräne und anderen chronischen Schmerz- oder Reizzuständen.
Baunscheidt Lebenswecker