Artemis - Praxis für Naturheilkunde

Nicht Krankheiten, sondern kranke Menschen sind zu behandeln


Grafik1

Willkommen


In den Zeiten der Konsumgesellschaft und rationalisierter medizinischen Versorgung bietet die Naturheilkunde eine individuelle Form des Umgangs mit und der Behandlung von Krankheiten. Sowohl bei akuten, als auch bei chronischen Erkrankungen, die das Immunsystem zu überfordern scheinen, bietet die ganzheitliche Medizin eine sinnvolle Ergänzung. Eine oder mehrere antibiotische Behandlungen beispielsweise, zerstören die Darmflora und schwächen dadurch beträchtlich das Immunsystem. Diese ungewollte Nebenwirkung kann sinnvoll und effektiv behoben werden. Auch andere Aspekte des Lebens fördern vor Allem chronische Erkrankungen: Umweltgifte, die wir nicht nur verzehren, sondern auch einatmen, Stress im Beruf oder im Privatleben, aber auch psychischer Stress, der in gesellschaftlichen Diskrepanzen wurzelt und die Gesundheit beeinträchtigt. Ganz besonders schädlich ist häufig der Einfluss unserer extrem industrialisierter Nahrung, die so für unsere Physiologie nie geplant wurde. Der individuelle Ernährungsplan und die diesbezügliche Aufklärung sind ein wichtiger Teil der Therapie. Denn die Nahrung erreicht unsere Körper mehrfach täglich und spielt eine entscheidende Rolle für seine Genesung. Schon Hippokrates, der Urvater der Medizin, verkündete: unsere Nahrungsmittel sollen Heilmittel sein und unsere Heilmittel Nahrung.